Pauschalen für Zahlungsverzug Erdgas

Welche Kosten werden bei Zahlungsverzug berechnet?

Rückständige Zahlungen werden schriftlich angemahnt, sobald der von MITGAS ange­gebene Fälligkeitstermin abgelaufen ist. Die dadurch entstehenden Kosten werden dem Kunden berechnet.

Verbraucher zahlen je Mahnung eine Pauschale von 1,10 Euro. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht oder wesentlich niedriger als die Pauschale entstanden ist. Für Kunden, die keine Verbraucher sind, gilt die gesetzliche Regelung nach § 288 Abs. 5 BGB.

Welche Kosten werden für Unterbrechung und Wiederherstellung der Versorgung berechnet?

Muss die Versorgung eingestellt werden, trägt der Kunde die vom Netzbetreiber ermittelten Kosten der Unterbrechung und der Wiederherstellung der Anschlussnutzung.