August: Lichtenwalde - Braunsdorf - Lichtenwalde

Strecke: 6 km | Gehzeit: ca. 1,5 h | Schwierigkeit: mittel

Es ist die Wanderroute beim Schloss und Park Lichtenwalde vom August zu sehen.

Drucken Sie sich die Karte einfach aus oder nutzen Sie zum Beispiel eine Navigationsapp auf Ihrem Handy.

 

Sehenswertes

Harrasfelsen: Der Harrasfelsen, der besser bekannt ist als der Hausstein von Braunsdorf, ist ein 37 Meter hoher Fels aus Hornblenden- und Chloritschiefer. Sein Name ist auf eine Sage zurückzuführen, die von Ritter Diedrich von Harras von Lichtenwalde handelt, der sich vor einem Todeskampf rettend mit seinem Ross von diesem Felsen stürzte und auf unerklärliche Weise nicht zu Schaden kam.

Schloss Lichtenwalde: Neben dem Schloss Augustusburg und der Burg Scharfenstein gehört das Barockschloss zu der Gruppe "Die Sehenswerten Drei". Der Barockpark des Schlosses mit seinen vielfältigen Wasserspielen wurde 2005 zu einem der schönsten Parks Deutschlands gekürt.

 

Streckeninfo

Am Schloss Lichtenwalde beginnt Ihre Wanderung für den August. Vom Startpunkt aus geht es zuerst in den Stadtteil Braunsdorf auf dem anderen Zschopau-Ufer. Folgen Sie der Rudolf-Breitscheid-Straße bis zu der Kreuzung Mühlenstraße und biegen Sie dort rechts ab. Gehen Sie entlang der Straße Zur Alten Mühle und überqueren Sie den Fluss. Bis zum Jahr 2006 stand hier noch die Lichtenwalder Mühle, die aber durch das Hochwasser 2002 beschädigt wurde, weshalb der Abriss notwendig war.

Von dort biegen Sie nun links in den Liebesliederweg, der auf der rechten Seite der Zschopau verläuft, und folgen Sie diesem bis zu der Bahnunterführung. An dieser Stelle wurde 1868 für die Bahnstrecke Chemnitz-Hainichen der Haussteintunnel, der unter dem Harrasfelsen verläuft, errichtet. Auf der linken Seite werden Sie auf den steilen Steig zum Harrasfelsen geführt. Der anstrengende Aufstieg wird mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Zschopautal belohnt.

Wenn Sie wieder am Fuße des Harrasfelsens angekommen sind, laufen Sie bitte wieder zu der Bahnunterführung zurück, von der Sie gekommen sind. Von da folgen Sie dem Braunsdorfer Rundweg, der Sie mit der orangen Markierung aus dem Wald hinaus vorbei an einer Schutzhütte geradewegs auf die Harrasallee führt. Gehen Sie diese Allee bis zum Ende. Links auf einer Anhöhe befindet sich der historische Braunsdorfer Wasserturm, der da inoffizielle Wahrzeichen des Ortes ist.

Angekommen an der Straße An der Zschopau, biegen Sie rechts ein, überqueren die Bahnschienen und laufen bis zu der Straße Zur Alten Mühle zurück. An dieser Stelle laufen Sie links über die Fünferbrücke und gelangen nach kurzer Zeit zum Ausgangspunkt der Wanderroute zurück.

Nach der Wanderung haben Sie nun die Möglichkeit, den Tag im idyllischen Barockpark des Schlosses Lichtenwalde ausklingen zu lassen.