Erdgas beziehen von enviaM. Zwei aufleuchtende Gasplatten vom Herd.

GasGVV

Die Gasgrundversorgungsverordnung

Geltungsbereich

Die GasGVV regelt die allgemeinen Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz.

 

Relevanz für Geschäftskunden

Für alle Geschäftskunden mit Energiebezug bis 10.000 Kilowattstunden pro Jahr gilt die Gasgrundversorgungsverordnung mit Beginn ihres Gasliefervertrags – und im Fall der Ersatzversorgung schon zuvor.

 

Anwendungsbereich der Ersatzversorgung

Die Ersatzversorgung mit Gas beginnt, sobald ein Kunde in Niederdruck Gas entnimmt, ohne dass sich der Bezug einer Lieferung oder einem Gasliefervertrag zuordnen lässt. Ab dieser 1. Entnahme gilt die GasGVV bereits – auch ohne Vertragsabschluss.

 

Pflicht zur Grundversorgung

Grundversorger ist jeweils das Gasversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet beliefert. Zur Grundversorgung mit Gas ist das jeweilige Unternehmen gemäß §36 des Energiewirtschaftsgesetzes verpflichtet.

 

Hier finden Sie mehr Informationen zur GasGVV bei MITGAS.