Header_Erdgasversorgung_Geschaeftskunden

Aushilfsenergie Erdgas für Unternehmen

MITGAS stellt Erdgas als Ersatzversorgung für Unternehmen bereit, wenn 

  • dem regulären Erdgasanbieter die Versorgung nicht mehr möglich ist
  • eine Versorgungslücke beim Vertragswechsel entsteht
  • oder die aktuelle Erdgasnutzung keinem konkreten Liefervertrag zuzuordnen ist.

 

Diese Ersatzversorgung mit Erdgas erfolgt überall dort, wo MITGAS die Erdgas-Grundversorgung übernimmt. Denn gemäß Gasgrundversorgungsverordnung ist der Grundversorger eines Gebiets zur Ersatzversorgung mit Aushilfsenergie gesetzlich verpflichtet.

 

Bedingungen für die Versorgung mit Aushilfsenergie

Unternehmen im Niederdrucknetz erhalten Aushilfsenergie von MITGAS zu den Bedingungen der Gasgrundversorgungsverordnung, kurz GasGVV. Zusätzlich gelten die ergänzenden Bedingungen von MITGAS zu den Konditionen der Grund- und Ersatzversorgung. 

 

Unternehmen im Mittel- und Hochdrucknetz erhalten beiderseitig mit einem Monat zum Monatsende kündbare Aushilfsenergie. Diese Aushilfsenergie liefert MITGAS zu den allgemeinen Bedingungen für die Gaslieferung. Zusätzlich gelten folgende preisliche Konditionen, sofern MITGAS für die Lieferung von Aushilfsenergie kein abweichendes Angebot unterbreitet:

 

Geltungsbereich für Geschäftskunden

Für Kunden ohne registrierende 1-h-Leistungsmessung für Erdgas gelten die Konditionen der Grund- und Ersatzversorgung Erdgas.

 

Für Kunden mit registrierender 1-h-Leistungsmessung für Erdgas gelten die folgenden Preisregelungen:

 

Rechnungen und Abschläge werden zu dem von MITGAS angegebenen Zeitpunkt, frühestens jedoch eine Woche nach Mitteilung durch MITGAS fällig.

MITGAS-Kontakt-Geschaeftskunden

Wir haben den richtigen Ansprechpartner für Sie.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.