2018

Presse 2018

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2018 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

MITGAS unterstützt 26. Landeswinterspiele in Friedrichsbrunn

Zu den 26. Landeswinterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung am 31. Januar und 1. Februar 2018 in Friedrichsbrunn reisen über 487 aktive Teilnehmer und 146 Betreuer aus 41 Einrichtungen in Sachsen-Anhalt an. Veranstalter ist der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e.V. (BSSA), der auch in diesem Jahr wieder von MITGAS unterstützt wird. Das Sportevent steht unter der Schirmherrschaft von Harzkreis-Landrat Martin Skiebe, der die Spiele traditionell eröffnet.

Am ersten Tag stehen für die 218 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen die traditionellen Disziplinen Eisstockschießen, Schneeballzielwurf und Rodeln auf dem Programm. Eine Winterspaßolympiade mit Biathlon und Eiszapfenkegeln rundet den Tag ab.

Für die 269 erwachsenen Sportler folgt die Fortsetzung der Spiele am 1. Februar. Eröffnet wird jeder Wettkampftag um 9.30 Uhr im Friedrichsbrunner Gemeinschaftshaus. Angefeuert werden die Teilnehmer in diesem Jahr u. a. von BSSA-Präsident Dr. Volkmar Stein, von der Behindertenbeauftragten des Landkreises Harz, Silvia Illas, sowie vom Kreissportbund-Präsidenten Henning Rühe und dem Bürgermeister der Stadt Thale, Thomas Balcerowski. MITGAS reicht vier Fair-Play-Preise aus. Der Energiedienstleister ist seit 2011 Sponsor der Landeswinterspiele und arbeitet mit dem BSSA auch beim landesweiten Schulprojekt "Bewegung verbindet - Rollstuhlsport macht Schule" zusammen.

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH
T 0345 216 2075
E cornelia.sommerfeld@mitgas.de
I www.mitgas.de

Hintergrund

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.