2018

Presse 2018

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2018 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

MITGAS präsentiert Meisterschafts-Spiel des CV Mitteldeutschland

Am 7. April 2018 findet um 19:30 Uhr in der Jahrhunderthalle Spergau das letzte Heimspiel der Saison 2017/2018 des CV Mitteldeutschland statt. Gegner der Volleyballer ist der TVA Hürth. Schon jetzt steht fest, dass sich die Piraten den ersten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord gesichert haben.

Im Rahmen der Meisterschaftsfeier werden unter allen Fans und Zuschauern attraktive Preise von Hauptsponsor MITGAS verlost. Im letzten Spiel der Piraten in heimischer Halle stellt MITGAS ein Tablet, einen Gutschein für einen Technik-Markt und ein MITGAS-Überraschungspaket zur Verfügung. Außerdem fertigte MITGAS limitierte Meisterschafts-Shirts an, die am Spieltag an der Kasse käuflich erworben werden können. Der Erlös kommt dem CV Mitteldeutschland zugute.

"Wir freuen uns, den Verein mit attraktiven Preisen unterstützen zu können und gratulieren mit den Meisterschafts-Shirts zu dieser tollen und beständigen Leistung", sagt Mario Grimm, Sponsoringverantwortlicher bei MITGAS. "Wir danken auch den treuen Fans, die mit viel Leidenschaft und Energie den Volleyballsport in Spergau unterstützen."

MITGAS engagiert sich seit 16 Jahren als Hauptsponsor beim CV Mitteldeutschland. Das letzte Saisonspiel bestreitet das Bundesligateam um Trainer Mircea Dudas am 21. April 2018 gegen den FC Schüttorf 09.

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH
T 0345 216 2075
E cornelia.sommerfeld@mitgas.de
I www.mitgas.de

Hintergrund

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.